Blog

Nadine Siuy lässt sam® gut aussehen

Nadine Siuy möchte mit gutem Design Appetit auf sam® machen

Klar, übersichtlich und leicht zu bedienen – das ist die EHS-Software sam®. Diese Merkmale erwarten Anwender auch optisch in Form einer angenehmen und einheitlichen Bildsprache. Das ist ab sofort die Aufgabe von Nadine Siuy. Die Mediengestalterin ist seit diesem Sommer neu im Team secova und kümmert sich beim Münsterländer Softwarespezialisten nun u. a. um das „gute Aussehen“ von sam®.

Gestaltung ist für Nadine aber viel mehr als nur „schöner äußerer Schein“. Gutes Design macht Appetit und erleichtert auch den Zugang zu den Inhalten. Diesem Anspruch stellt sich die Osnabrückerin mit dem in voller Fahrt befindlichen Re-Design des Gesamtauftritts.
Ursprünglich wollte sie Kunstlehrerin werden, hat aber dann doch erst Weltwirtschaft studiert, um schließlich in der Mediengestaltung ihre(n) Beruf(ung) zu finden. Umfangreiche Berufserfahrungen sammelte sie zuvor in Web-Agenturen, Verlagen und einer Druckerei.

Nadine Siuy ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie ist besonders kulturell vielseitig interessiert und liebt Kunst, Musik und Theater. Nach wie vor malt sie gerne und hat zusätzlich die Fotografie für sich entdeckt. Eine große Leidenschaft von ihr ist zudem das Tanzen, zusätzliche Power holt sie sich beim Fitnesstraining. Und mit Power setzt sie nun bei seova ihre zahlreichen Projekte um.

Nadine, herzlich willkommen im Team secova!

Für alle, die es noch nicht wissen: sam® unterstützt Unternehmen dabei, die vielfältigen Aufgaben und Pflichten im Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit leicht und rechtssicher zu erfüllen. Was genau sam® ist und welche Vorteile es bietet, erklärt unser YouTube-Video anschaulich in knappen 68 Sekunden. Gut zu wissen: Die Bedienbarkeit des Systems selbst ist so einfach wie bei einem Bankautomat.

„Der Dozent im Rechner“ – sam® bei der Westfalen Gruppe

Die Wissensvermittlung bei den eigenen Mitarbeitern mit modernen Technologien zu unterstützen, dafür nutzt die Westfalen Gruppe die EHS-Softwarelösung sam®. Ob Unterweisungsthemen, Schulungen oder Sicherheitsvorschriften – alle relevanten Informationen können tätigkeitsbezogen individuell zugewiesen werden.

So erhält jeder im Unternehmen stets genau das, was seinen oder ihren Arbeitsplatz betrifft. Wann und wo die Mitarbeiter mit sam® arbeiten möchten, kann nahezu frei bestimmt werden. Benötigt wird dafür lediglich ein Internetzugang.

Wie die Westfalen Gruppe sam® bereits einsetzt und künftig zu nutzen plant, darüber informiert das Unternehmen seine Belegschaft in einem Artikel im eigenen Mitarbeitermagazin „Westfalen intern aktuell“ (Heft 76), den wir hier gerne wiedergeben:

 

Der Dozent im Rechner

Kompetenzen erweitern mit E-Learning

Lernen verändert sich. Auch in Unternehmen. Wo früher Seminarleiter Inhalte per Marker an einem Flipchart veranschaulichten, haben heute digitale Coaches auf Bildschirmen Einzug gehalten: Wissensvermittlung erfolgt per E-Learning. Das heißt, Lernprozesse werden durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien unterstützt. Die Westfalen Gruppe nutzt für diese virtuelle Bildung am Arbeitsplatz die Schulungs- und Dokumentationssoftware sam©.

 

Individuelle Unterweisungen

sam® weiß Bescheid: über Sicherheitsvorschriften, Compliance, Arbeitssicherheit und vieles mehr. Sogar Erste Hilfe kann er leisten. Allerdings nur virtuell. Sein ausgewähltes Wissen stellt der digitale Kollege all jenen zur Verfügung, die es beherrschen sollten. „Der Vorteil dieses selbstgesteuerten Lernens ist, dass es sich leicht in den Arbeitsalltag integrieren und durch die Kombination verschiedener Module individuell anpassen lässt“, erklärt Alexa Jurisch, Mitarbeiterin im Bereich Organisationsentwicklung der Personalabteilung. Denn welche Themen und Unterweisungen relevant oder gar gesetzlich vorgeschrieben sind, unterscheidet sich von Abteilung zu Abteilung, teils sogar von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz. Geschult wird tätigkeitsbezogen.

Immer up to date

Da sam® im Rahmen unserer internationalen Zusammenarbeit über das Thema Arbeitssicherheit und Vorschriften hinaus zum Beispiel auch zum schnellen parallelen Lernen im Vertrieb eingesetzt werden kann, wurde die Betreuung des E-Learning-Systems ab Juli in der Organisationsentwicklung der Personalabteilung der Westfalen Gruppe angesiedelt – die inhaltliche Gestaltung der Module liegt weiterhin bei den Fachbereichen.

Außerdem ist eine manuelle Schnittstelle zwischen sam® und SAP geplant. „Das gibt uns die Möglichkeit, Personalveränderungen zu berücksichtigen und damit immer up to date zu sein“, erläutert Jurisch.

 

Auch in Präsenztrainings kann sam® künftig zum Einsatz kommen (Foto: Westfalen AG, Münster).

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

„Darüber hinaus kann sam® aber noch viel mehr“, weiß Jurisch und sieht vielfältiges Einsatzpotenzial für die Unterweisungs- und Dokumentationssoftware. So soll diese künftig Präsenztrainings mit vorbereitenden und zusätzlichen Inhalten flankieren oder Produktschulungen abbilden. Auch die Auslandsgesellschaften der Westfalen Gruppe werden Zugang zu sam® bekommen. Und wer über seine Pflichtschulungen hinaus noch Lust hat, auf Wissensentdeckungsreise zu gehen, dem steht künftig die Tür dazu weit offen: In einer digitalen Bibliothek können alle Mitarbeiter in verschiedensten Themengebieten über ihren Fachbereich hinaus schnuppern.

Nicole Klein-Weiland

Mechthild Weibel wirkt ansteckend

Mechthild Weibel wird als Vertriebsassistentin die „rechte Hand“ von Steffen Letzner im Regionalbereich West

Und wieder ein neues Gesicht bei secova: Mit Mechthild Weibel baut der Anbieter des EHS-Softwaresystems sam® sein Vertriebsteam weiter aus. Ihre vorrangige Aufgabe wird es sein, Steffen Letzner im Regionalbereich West tatkräftig zu unterstützen. Dabei werden ihre Tätigkeitsschwerpunkte in der Terminierung, Kundenbetreuung und Anfragebearbeitung liegen.

Mit Mechthild Weibel gibt es bei secova nun immer eine Extraportion guter Laune. Ihre positive, optimistische Grundeinstellung überträgt sich rasch auf ihre Umgebung – und selbst am Telefon wirkt das bei ihren Gesprächspartnern ansteckend. Die gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau liebt es, mit ihrer fröhlichen Art Kunden und Interessenten zu beraten und weiterzuhelfen. Berufserfahrungen sammelte sie im Messebau und der Verpackungsbranche und erkannte dabei früh: „Vertrieb ist genau mein Ding!“ Mit ihr als weiterer Verstärkung wird secova dem anhaltenden Marktwachstum gerecht, um auch bei stetig steigender Kundenanzahl den ausgezeichneten Betreuungsgrad beibehalten zu können.

Mechthild wohnt in Hopsten im nordwestlichsten Zipfel von Nordrhein-Westfalen und ist Mutter eines erwachsenen Sohns. Auch privat bevorzugt sie die schönen, heiteren Dinge des Lebens. Ihre Freizeit verbringt sie gerne damit, ihre Wohnung „hübsch zu machen“. Besonders auch Antiquitäten haben es ihr angetan. Außerdem reist sie gerne, bevorzugt in den sonnigen Süden. Und nun freut sie sich auf viele nette Kontakte und Gespräche rund um das Lösungssystem sam®. Mecki, herzlich willkommen im Team secova!

Übrigens: Mit sam® steht Unternehmen eine ausgereifte EHS-Compliance Software für die Bereiche Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit zur Verfügung. Die verschiedenen, perfekt miteinander kombinierbaren Funktionsmodule lassen sich je nach Bedarf zum individuellen Lösungssystem zusammenstellen. Eine effektive Wirksamkeitskontrolle überprüft, ob auch wirklich alles verstanden wurde. Die Bedienbarkeit des Systems selbst ist dabei so leicht wie bei einem Bankautomat. Davon haben sich bereits über 1 Million Anwender überzeugt.

„Laufmonat Mai“ für Kinderschutzbund

Bei secova läuft´s – und das sogar wörtlich. Der Anbieter des EHS-Softwaresystems sam® hatte einen „Laufmonat Mai“ ausgerufen und damit erfolgreich zahlreiche Mitarbeiter animiert, sich aktiv zu beteiligen. Das Ziel war es, möglichst viele Kilometer zu sammeln. Denn das Unternehmen hat die Gesamtlaufleistung eins zu eins in Euro umgewandelt und den so erlaufenen Betrag nun gespendet. Insgesamt schaffte das secova-Team beachtliche 2.304 Kilometer. Ein letzter Lauf für die Übergabe des entsprechenden Schecks führte einige Aktive nun zum Empfänger, dem Ortsverband Rheine des Deutschen Kinderschutzbundes.

Dort begrüsste sie der erste Vorsitzende Rainer Lagemann im frisch renovierten Innenhof. Er lobte die tolle Idee und war hoch erfreut über die starke Laufleistung, die von 31 secova-Mitarbeitern erbracht wurde. Bei einem kleinen Rundgang erläuterte er die unterschiedlichen Aufgaben und Tätigkeiten des Kinderschutzbundes.

Rainer Lagemann freut sich bei der Scheckübergabe über die beachtliche Leistung der secova-Mitarbeiter während des „Laufmonat Mai“ zugunsten des Kinderschutzbundes.

Dieser, so betonte Lagemann, unterhalte keine Betreuungsstätte, sondern sei eine Beratungsstelle mit verschiedensten Hilfsangeboten und Fortbildungsmaßnahmen für Kinder, Jugendliche, Eltern und Experten. Eine positive Entwicklung von Kindern zu fördern, ohne Vernachlässigung und jegliche Form von Gewalt – das ist immer das Ziel der Arbeit. „Heraus aus der Krise, hinein in ein lebenswertes Leben“ – so lautet das Motto der landesweit größten Kinderlobby.

„Laufmonat Mai“ von secova hat mehrere Gewinner

Für die secova-Mitarbeiter war die Teilnahme am „Laufmonat Mai“ gleich doppelt erfolgreich. Einerseits konnten sie so aktiv und direkt ihre eigene Fitness und Gesundheit stärken. Andererseits haben sie mit jedem gelaufenen Kilometer nun indirekt zu Schutz und Stärkung von Hilfsbedürftigen in unserer Gesellschaft beigetragen. Das gemeinsame Ziel, ein möglichst hohes Ergebnis zu erreichen, motivierte alle Aktive zusätzlich. Und so entstand mancher Extra-Kilometer aus dem gesunden, nicht leistungsorientierten Wettbewerb untereinander. „Gewonnen“ haben dadurch schließlich alle…

Zu mehrfachen Gewinnern zählen auch die Nutzer der EHS-Software sam®. Mit seinen zahlreichen, je nach Bedarf perfekt miteinander kombinierbaren Modulen erleichtert das Lösungssystem Anwendern ihre vielfältigen Aufgaben in den Bereichen Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit. Alle Schritte werden dokumentiert, der Wissensstand der Mitarbeiter dank effektiver Wirksamkeitskontrolle nachhaltig verbessert. Dies führt nachweislich zu mehr Rechtssicherheit, Übersichten können jederzeit tagesaktuell mit geringem Aufwand erstellt werden. Besonders wichtig aber: sam® ist ganz leicht zu bedienen – so einfach wie ein Geldautomat.