Tag Archives: Ehs-lösungssystem

secova 2022: Herausforderungen gemeinsam meistern

Schöne Auszeichnung zum Jahreswechsel: Wir von secova haben für 2022 den Titel „Top Company“ als einer der beliebtesten Arbeitgeber erhalten

Was hält 2022 für uns bei secova bereit, was hat 2021 ausgezeichnet? – Zu Beginn des neuen Jahres möchten wir hier kurz einmal in den Rückspiegel blicken, um dann sogleich mit viel Elan und Optimismus nach vorne zu schauen. 2021 war auch für die Arbeitswelt ein in vielen Bereichen sehr herausforderndes Jahr. Pandemiebedingt gab und gibt es zahlreiche Einschränkungen und Bestimmungen mit zum Teil gravierenden Auswirkungen im Alltag. „Sicheres Arbeiten“ ist als Thema wichtiger denn je. Dies für alle Mitarbeitenden trotz Distanzhalten und Homeoffice zu gewährleisten stellt für viele Unternehmen eine zunehmende Herausforderung dar.

Nicht nur in diesen Zeiten bietet unser EHS-Lösungssystem sam® mit seinen verschiedenen, perfekt miteinander kombinierbaren Funktionsmodulen die optimale Unterstützung. Denn egal ob am Arbeitsplatz, zuhause oder unterwegs: Alle Mitarbeitenden können damit sämtliche für sie wichtigen Informationen erhalten und abrufen. Und das sowohl am PC, als auch mit der sam® EHS-Manager App nahezu überall mit mobilen Endgeräten.

Neu: Die sam® Qualifikationsmatrix

Neu hinzugekommen ist hier im vergangenen Jahr die sam® Qualifikationsmatrix. Damit haben Unternehmen immer sämtliche Fähigkeiten ihrer Beschäftigten im Blick. Das innerbetriebliche Potential an „Wissen“ und „Können“ wird so transparent. Daraus ableitend kann dann jede/r Beschäftigte entsprechend die für sie/ihn nötige oder passende Schulungs- oder Qualifizierungsmaßnahme erhalten. Dieses Funktionsmodul bietet in Verbindung mit dem sam® Unterweisungssystem die ideale Kombination aus Wissens- und Arbeitssicherheits-Management.

Erstmals vorgestellt wurde die Qualifikationsmatrix auf der letztjährigen A&A 2021 – der weltweit größten Messe für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit. Diese „große“ A&A findet alle zwei Jahre im Oktober in Düsseldorf statt und konnte 2021 noch als Präsenzmesse durchgeführt werden. Wir von secova haben uns sehr gefreut, dort wieder zahlreiche Kunden und Interessenten begrüßen zu dürfen. Auch für 2022 wünschen wir uns wieder möglichst viele „echte“ Messe-Begegnungen – etwa auf der „kleinen“ A&A 2022 in Stuttgart.

Das Team von secova freute sich auf der A&A 2021 in Düsseldorf auf zahlreiche Gespräche am Messestand

Wichtig: Persönlicher Kontakt und Top-Service

Der enge, persönliche Kontakt zu unseren Kunden ist für uns bei secova schon immer sehr wichtig. Pandemiebedingt waren Besuche und Termine direkt vor Ort häufig nicht oder nur eingeschränkt möglich. Auch wir selbst saßen oft im Home-Office und haben die Kolleg*innen nur sehr begrenzt zu Gesicht bekommen. Die Leichtigkeit und Ungezwungenheit, die uns als secova auszeichnet, mussten wir größtenteils auf tele- und digitale Kommunikationswege übertragen. Für 2022 wünscht secova allen, dass wir uns statt per „Zoom“ auch wieder wirklich als Menschen „live“ begegnen können.

Ohne Einschränkungen geblieben sind die zahlreichen Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu treten. Im Gegenteil: Unser Serviceteam hat die einzelnen Prozesse weiter verbessert, damit wir uns noch schneller Ihren Anfragen und Wünschen annehmen können. Was wir nicht schon direkt beantworten können, leiten wir umgehend in unserem professionellen Ticketsystem zielgenau an die entsprechenden Experten weiter. Unser intensives Engagement hier wird offenbar auch so von unseren Kunden wahrgenommen: Auf der Bewertungsplattform „ProvenExpert“ haben über 95 Prozent unseren Kundenservice mit „sehr gut“ bewertet – vielen Dank!

Gemeinsam festgelegt: Anpassungen, Ausrichtung, Ziele

Optimierungen und Erweiterungen gab es allerdings nicht nur in den Bereichen Funktionalität und Service. Auch intern haben wir einige strukturelle Anpassungen eingeleitet und zum Jahresbeginn nun noch weiter vertieft. So hatten wir 2021 bereits Johannes Türk-König zu unserem Vertriebsleiter ernannt und bestimmen nun Sergej Pede ebenfalls dazu. Wir teilen unseren Vertrieb somit in zwei Regionen auf – in Team Süd (Johannes) und Team Nord (Sergej). Neu gebildet wurde unser „Team Content“ (mit Christoph Lulay als Teamleiter), in dem wir die Bereiche Redaktion, VR & Design zusammenfassen. Zudem haben wir die Teams „APPs“ (TL Phillip Lulay) und „Produktmanagement“ (TL Roman Meyer) weiter ausgebaut.

Typisch für secova ist, dass wir diese Anpassungen gemeinschaftlich in den Teams besprechen und entwickeln. Genauso legen bei uns von Anfang an alle Mitarbeitenden im jährlichen Strategiemeeting die Ausrichtung und Ziele des Unternehmens gemeinsam fest. Hohe Selbständigkeit und Eigenverantwortung des Einzelnen, aber zusammen festgelegte und im Team umgesetzte Ziele – das zeichnet Arbeiten bei uns aus. Und führt dann dazu, dass das Unternehmen selbst zum Jahreswechsel erneut eine Auszeichnung erhalten hat: Die Bewertungsplattform „kununu“ hat secova als einer der beliebtesten Arbeitgeber im deutschsprachigen Raum den Titel „Top Company 2022“ verliehen. Ob wir auch deshalb im vergangenen Jahr ein gutes Dutzend neuer Kolleg*innen begrüßen durften?…

2022 vergrößert sich unser „Headquarter“ im Environ-Gebäude von der 1. bis zur 3. Etage

Erweiterung: Mehr Platz und Jobs bei secova 2022

Nicht nur aus diesem Grund werden wir bei secova uns 2022 räumlich erweitern – durch den Ausbau einer zusätzlichen Etage in unserem Headquarter im Environ-Gebäude. Damit möchten wir unsere ohnehin schon hervorragenden Arbeitsbedingungen noch weiter verbessern. Und so genug Platz schaffen für bestehende, aber auch zahlreiche neue Arbeitsplätze. Denn unser „Team secova“ soll und wird auch weiterhin kräftig wachsen. Interessiert, dazuzugehören und neugierig, welche offenen Stellen es bei uns gibt bzw. wen wir suchen? Dann am besten einfach mal auf unserer Seite unter „Jobs“ nachschauen…

Gutes noch besser machen – diesem Ansatz bleiben wir treu. Daher möchten wir die Nutzereigenschaften unseres ganzheitlichen EHS-Lösungssystems noch weiter optimieren sowie zahlreiche Featurewünsche und -ergänzungen umsetzen. Außerdem werden wir den Ausbau der digitalen und mobilen Lösungsangebote (3D-Modeling, 360° Videos, VR-Schulungen, App-Erweiterungen / Verbesserungen) kräftig vorantreiben. Unsere oberste Priorität bleibt dabei, unseren Kunden und Interessenten immer einen Top-Service zu bieten. Gleichzeitig werden wir – bei aller Funktionsvielfalt – die wichtigste Eigenschaft von sam® nicht ändern. Und das ist die leichte Bedienbarkeit der Software, denn die ist auch künftig so einfach wie bei einem Bankautomat!

Sabrina Peukert mag es lebhaft

Sabrina Peukert verstärkt das „Team Süd“ als Vertriebsassistentin

„Wissen schützt!“ – Gerade in den Bereichen Gesundheits- und Arbeitsschutz möchten Unternehmen ihre Beschäftigten auf den bestmöglichen Wissensstand bringen. Immer mehr setzen dabei erfolgreich auf die Unterstützung durch die professionelle EHS-Software sam®. Das gestiegene Interesse an diesem ganzheitlichen Lösungssystem spürt auch das „Team Süd“ von secova. Und kann dem nun dank der tatkräftigen Mitarbeit von Sabrina Peukert als Vertriebsassistentin noch besser begegnen.

Nein, Sabrina Peukert ist nicht der leise, schüchterne Typ. Sie liebt den offenen, direkten Kontakt zu ihren Mitmenschen. Nach ihrer Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notar-Angestellten fand sie über die Personaldisponenz schnell ihre wahre berufliche Leidenschaft im Vertrieb und der Kundenbetreuung. Und so unterstützt sie nun secova im Vertriebs-Innendienst – beantwortet Fragen von Kunden und Interessenten, akquiriert, terminiert und erstellt Angebote. Dabei fühlt sie sich bei ihrer „kleinen Familie“ secova bereits pudelwohl, ihr gefällt die Vertrautheit mit ihren Kolleg*innen: „Es macht einfach Spaß, Teil des secova-Teams zu sein!“

Sabrina bezeichnet sich selbst als lebhaft, offen, kontaktfreudig und „manchmal auch ein bisschen lauter“. Dazu passt ihre erste private Leidenschaft: Sie liebt alles rund um Mode! Eher ungewöhnlich ist da ihr zweites Hobby – die Begeisterung für Flohmärkte, antike Sachen und einige „Retro-Styles“. Doch ansonsten mag sie es als Familienmensch eher gemütlich. Um dann im Berufsalltag wieder voller Elan für ihre Kunden da zu sein.

Herzlich willkommen, Sabrina, im Team secova!

Sie sind auf der Suche nach einer integrierten, ganzheitlichen Lösung für Ihre vielfältigen Aufgaben in den Bereichen Arbeits- und Gesundheitsschutz? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Denn mit sam® bieten wir Ihnen ein Softwaresystem für professionelles EHS-Management an – mit verschiedenen, perfekt miteinander kombinierbaren Funktionsmodulen.
Etwa unser EHS-Basissystem für elektronische Unterweisungen mit bereits rund 300 fertigen Unterweisungsthemen (auch in englischer Sprache). Oder die erste vom TÜV geprüfte und als normkonform zertifizierte Gefährdungsbeurteilung. Für den Einsatz auf Mobilgeräten gibt es die sam® EHS-Manager App. Und mit dem Einsatz unseres sam®-VR heben Sie dank „Virtual Reality“ Ihre Schulungen auf ein ganz neues, besonders wirkungsvolles Niveau. Neugierig? Dann nehmen Sie doch einfach direkt Kontakt mit uns auf!

Sonja Ross liest alles

Zuwachs im secova-Redaktionsteam mit Sonja Ross

Nutzern des Lösungssystems sam® von secova stehen inzwischen über 300 Unterweisungs- und Schnupperthemen in deutscher und englischer / amerikanischer Sprache zur Verfügung – kostenlos! Und regelmäßig wird diese Themenliste von unserem Redaktionsteam noch erweitert sowie aktualisiert. Eine Menge Arbeit, die wir zum Glück aber nun auf drei Schultern verteilen können. Denn mit Sonja Ross erfährt das Team tatkräftige Unterstützung bei der Redaktion und Korrektur der zahlreichen Texte.

Sonja Ross begeistert sich für alles, was mit Sprache und Literatur zu tun hat. Die studierte Sprach-, Geistes- und Politikwissenschaftlerin (M.A.) liest leidenschaftlich gern und nicht nur verschiedenste Dialekte sind für sie „absolut faszinierend“. Mit ihrem feinen Sprachgefühl ist sie im Team secova prädestiniert dafür, die Redaktionsbeiträge gegenzulesen und gegebenenfalls Korrekturen vorzunehmen. Auch schreibt sie bereits einige Themen selbst, bevorzugt für den Bereich „Gesundheit“. Ihr Wissensdurst, gepaart mit einer großen Prise Neugier, sind dabei zusätzliche Antriebsmotoren. „Meine Tätigkeit im secova-Redaktionsteam ist der perfekte Job für mich,“ ist sich Sonja daher sicher.

Sonja ist durch und durch Familienmensch und -managerin. In ihrer fünfköpfigen Familie spielt Musik (machen und hören) eine wichtige Rolle – Musizieren und mit den Kindern singen, das ist ihre zweite Leidenschaft. Die dritte dreht sich um Kochen, Backen und gesunde (bevorzugt Bio-) Ernährung. Die Ergebnisse scheinen allen zu schmecken, denn selbst die drei Kids wollen nicht mehr auswärts Pizza essen gehen. Zum Ausgleich hält sie sich mit Schwimmen, Pilates oder Laufen gehen fit – und läuft nun im secova-Redaktionsteam zur Höchstform auf. 

Herzlich willkommen, Sonja, im Team secova!

Und wie meistern Sie die vielfältigen, immer umfangreicher werdenden Aufgaben in den Bereichen Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit? Mit sam® steht Unternehmen dafür eine ausgereifte EHS-Compliance Software zur Verfügung. Die verschiedenen, perfekt miteinander kombinierbaren Funktionsmodule lassen sich je nach Bedarf zum individuellen Lösungssystem zusammenstellen. Eine effektive Wirksamkeitskontrolle überprüft, ob auch wirklich alles verstanden wurde. Alle relevanten Informationen sind übersichtlich abrufbar, mit nur wenigen Mausklicks erstellen Sie tagesaktuelle Reports. So behalten Sie den Überblick und sind stets auf dem Laufenden. Die Bedienbarkeit des Systems selbst ist übrigens so leicht wie bei einem Bankautomat.

Dennis Lohaus entwickelt hintergründig

Dennis Lohaus unterstützt jetzt secova als Software-Entwickler im Bereich Backend. „Leichte Bedienbarkeit trotz umfangreicher Funktionalität“ – das zeichnet die EHS-Software sam® als ideales Lösungssystem für das Compliance-Management von Unternehmen aus. Als „Backend-Entwickler“ sorgt Dennis dabei im Hintergrund für den entsprechenden Datentransfer von und zu Datenbanken und Servern. So können Anwender im Arbeitsalltag am PC oder per App auf mobilen Endgeräten auch tatsächlich alle gewünschten Informationen abrufen bzw. hinterlegen.

Dennis wollte schon immer wissen, wie etwas genau funktioniert. Den Dingen auf den Grund gehen, Basis und Grundstrukturen erkennen und verstehen, das interessiert ihn bis heute. Dass aus ihm ein Software-Entwickler geworden ist, liegt da praktisch auf der Hand. Nach entsprechender Fachausbildung in Münster sammelte er Berufserfahrung in Süddeutschland sowie in Osnabrück. Und verstärkt nun den Backend-Bereich („das, was man nicht sieht“) bei sam®, getreu seinem Arbeitsmotto: „Kompetenzen ergänzen, Bestehendes verbessern.“

In seiner Freizeit entwickelt der Softwarespezialist zwar auch gerne Webseiten-Spiele. Noch lieber engagiert sich Dennis Lohaus da aber in seinem Schwimmverein. Manchmal schwingt er auch gerne das Tanzbein und schwoft mit Standard- oder Latein-Schritten übers Parkett. Hin und wieder schnappt sich der Rheinenser sogar noch seine Gitarre, aber nur zur Entspannung. So hat er dann den richtigen Rhythmus und ausreichend Energie für seine Entwicklertätigkeit bei secova.

Willkommen an Board im Team secova, Dennis!

Sie sind neugierig, wie das vielseitige Lösungssystem sam® auch in Ihrem Unternehmen – real und virtuell – in den Bereichen HSQE ideal unterstützen kann? Und – nicht nur gegenwärtig genauso wertvoll – ebenfalls das Bewusstsein und die Eigenverantwortung bei Ihren Beschäftigten für dieses wichtige Thema stärkt? Dann kontaktieren Sie uns und lernen unsere ganzheitliche EHS-Softwarelösung kennen! Gerne zeigen wir Ihnen die zahlreichen Funktionsmodule, die sich je nach Bedarf auch für Ihre Aufgaben und Pflichten ideal miteinander kombinieren lassen. Vereinbaren Sie einen Präsentationstermin – ob vor Ort oder Online – und lernen Sie sam® in einer Probephase kennen! Gut zu wissen: sam® selbst ist ganz leicht zu bedienen – so einfach wie bei einem Bankautomat.