Tag Archives: Vr-modul

secova mit EHS-Lösungssystem sam® auf der A+A 2018

Welcher Weg führt Unternehmen tatsächlich zum Ziel, ihre zahlreichen Pflichten rund um das Thema Arbeitssicherheit leichter und effizienter zu erreichen? Wie gelingt es, dabei gleichzeitig sowohl den Wissensstand der Mitarbeiter als auch die eigene Rechtssicherheit nachweislich zu erhöhen? Die passenden Antworten dazu erhielten jetzt zahlreiche Besucher am Messestand des Softwarespezialisten secova auf der „kleinen“ A+A 2018 in Stuttgart. Dort konnten die Interessenten auch virtuell erfahren, wie sich mit der EHS-Software sam® der Wissensstand der Mitarbeiter signifikant verbessern lässt.

Auf der A+A 2018 in Stuttgart zeigte secova die vielfältigen Lösungsmöglichkeiten seiner EHS-Software sam®

Dabei sind die Anforderungen und Aufgaben in jedem Unternehmen unterschiedlich. Deshalb besteht sam® aus einzelnen Funktionsmodulen, die sich flexibel und passgenau den eigenen Bedürfnissen entsprechend zu einem individuellen Lösungssystem zusammenstellen lassen. Ob elektronische Unterweisungen oder Gefährdungsbeurteilungen, Gefahrstoff-, Vorfall-, Gesundheits-, Fremdfirmen-, Compliance- oder Ideenmanagement, Prüfbuch oder Mitarbeiterbefragungen – durch die unternehmensspezifische Auswahl fließen die einzelnen Bausteine dann zu einem maßgeschneiderten, ganzheitlichen Multifunktions-Werkzeug zusammen.

Über 10.000 Fachbesucher nutzten die Möglichkeit, sich an den drei Messetagen vom 23. bis 25. Oktober über die Angebote der rund 280 Aussteller zu informieren. Im Gegensatz zur „großen“ A+A alle zwei Jahre in Düsseldorf findet die weltweit wichtigste Fachmesse für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit in den geraden Jahreszahlen in kompakterer Form an wechselnden Orten statt. In Stuttgart erhielten Messebesucher dabei nicht nur einen Gesamtblick über aktuelle Lösungen und Produkte. Einige Anbieter zeigten auch ihre Ansätze und Vorstellungen darüber, wie das Thema Arbeitssicherheit zukünftig im digitalen Zeitalter angegangen werden könnte.

Fehlverhalten erwünscht beim VR-Modul

So stellte secova als Ergänzung zum bestehenden elektronischen System sam® sein neues VR-Modul vor. Mit VR (=Virtual Reality) lassen sich künstlich Gegebenheiten und Umgebungen „wie in echt“ erschaffen und so tatsächliche Abläufe wirklichkeitsnah simulieren. Das sam® VR-Modul ermöglicht es, dass Arbeitsprozesse und Tätigkeiten unter realitätsnahen Bedingungen erprobt, geschult und sogar weiter optimiert werden können.

„Wie in echt“ – das VR-Modul simuliert Arbeitsumgebungen und Tätigkeiten für erlebbare Schulungen

Interessierte hatten die Möglichkeit, am Messestand der secova einmal selbst eine VR-Schulung durchzuführen. Mithilfe einer VR-Brille gelangten sie in eine virtuelle Arbeitsumgebung. Ihr Auftrag: „Sicheres Abfüllen von entflammbaren Flüssigkeiten“. Fehlverhalten, dass in der Wirklichkeit fatale Folgen haben könnte, wird hier ganz bewußt erwünscht. Denn es macht die Folgen direkt erlebbar – eine sinnliche Erfahrung, die die korrekten Arbeitsabläufe deutlich nachhaltiger und bewußter trainieren kann als eine herkömmliche Schulung.

secova unterstreicht mit seinem VR-Modul nicht nur erneut seine technologische Führerschaft im Bereich Arbeitsschutzsoftware. Es ist ein zukunftsweisender zusätzlicher Baustein im sich kontinuierlich weiterentwickelnden EHS-Lösungssystem sam® mit dem andauernden Ziel, die Arbeitsschutz- und Arbeitssicherheitsprozesse in Unternehmen zu optimieren. Das Wichtigste aber bleibt, trotz aller Funktionsvielfalt: Die leichte Bedienbarkeit – so einfach wie bei einem Geldautomaten.