Tag Archives: Virtuell

Defibrillator-Schulung „virtuell“ mit sam®-VR

Auch die richtige Ausführung der Herzdruckmassage können Mitarbeitende in der virtuellen Schulung von sam®-VR „wie in echt“ trainieren

Einen Defibrillator-Lebensretter im Notfall richtig einsetzen – das können Mitarbeitende mit unserem neusten VR-Schulungsthema nun auch „virtuell“ trainieren. Die einzelnen Arbeitsschritte auszuführen und so den exakten Ablauf für den Ernstfall einzuüben ist in der virtuellen Realität absolut gefahrlos möglich. Für die wirklichkeitstreue Simulation sorgt sam®-VR, das selbst entwickelte „Virtual Reality“-Funktionsmodul für die EHS-Softwarelösung sam® von secova. 

Ein Defibrillator kann Leben retten. Bewusstlosigkeit, fehlende Atmung, kein Puls – bei allen drei Symptomen gleichzeitig könnte ein gefährliches Kammerflimmern oder – flattern des Herzens vorliegen. In solch einem Ernstfall gilt es, sofort und richtig zu handeln. Denn nun ist unmittelbar die korrekte Ausführung einer Herz-Lungen-Wiederbelebung erforderlich. Zusammen mit der Herzdruckmassage kann dabei der AED (Automatischer Externer Defibrillator) den entscheidenden Impuls geben.

Doch wann und wie wird der Defibrillator richtig eingesetzt? Wer kennt im Ernstfall wirklich die einzelnen Schritte und den genauen Ablauf bei der Wiederbelebung? In so einer Stresssituation einen kühlen Kopf zu bewahren und ohne Hemmungen erste Hilfe zu leisten, das gelingt nun mal nicht jedem. Umso wichtiger, wenn Mitarbeitende dann nicht nur wissen, sondern auch trainiert haben, was jetzt zu tun ist. Wer die einzelnen Abläufe Schritt für Schritt realistisch einüben konnte, die oder der handelt dann deutlich intuitiver und routinierter.

„Mittendrin statt nur davor“: Nahezu 100 Prozent fühlen sich nach ihrer virtuellen Defibrillator-Schulung sicherer

Die eigenen Beschäftigten auf dieses höhere Level zu heben, das kann Unternehmen nun mit dem Einsatz von sam®-VR gelingen. Mit Schulungen und Unterweisungen in der virtuellen Realität lassen sich unterschiedliche Situationen und Umgebungen „wie in echt“ simulieren. Die Lernenden können sich in dieser wirklichkeitsnahen künstlichen Welt selbständig bewegen und gefahrlos die korrekten Abläufe oder Handhabungen trainieren. So werden sie vom „Betrachter“ zu aktiv handelnden Personen – und sind dadurch „mittendrin statt nur davor“.

Diesen Ansatz begrüßt auch Notfall-Sanitäter, Brandmeister und Defibrillator-Experte Dennis Thiel (DefiStore) aus Osnabrück: „Ich bin sprichwörtlich begeistert, wie lebensecht sich die gesamte Situation in sam®-VR erleben lässt.“ Erste Erhebungen bestätigen die Wirkung. Demnach fühlen sich die Teilnehmer nun ausnahmslos (nahezu 100 Prozent) sicherer im Umgang als vor der sam®-VR Simulation. Stressfrei aus Fehlern lernen können, um dann im Ernstfall besonnen das Richtige in der erforderlichen Reihenfolge auszuführen – genau dafür eignen sich die von secova entwickelten VR-Schulungen perfekt. Sie steigern zudem die Eigenverantwortung und verankern das Erlernte nachhaltiger in den Köpfen der Beschäftigten.

In der Defibrillator-Schulung mit sam®-VR trainieren die Mitarbeitenden das schnelle und unter Umständen lebensrettende genaue Verhalten – von der Überprüfung des Bewusstseins, der Atmung und des Herzschlags bis zu den einzelnen Schritten beim Einsatz des Gerätes selbst in der korrekten Abfolge. Dabei wird besonders die richtige Ausführung der Herz-Lungen-Wiederbelebung (Tiefe, Rhythmus, Dauer) kontrolliert. Eine entsprechende Anzeige signalisiert, ob die Soll-Werte eingehalten werden. Virtuelles Erleben und Einüben macht das Erlernen dieser Arbeitsabläufe noch effektiver und nachhaltiger. Jeder einzelne Schritt wird verinnerlicht, bewussteres Handeln und das Selbstvertrauen werden gefördert. Für verbesserten Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit bieten Schulungen mit sam®-VR die ideale Unterstützung.

Wie VR-Schulungen von secova aussehen, wird in diesem Video hier deutlich.

Arbeitssicherheit auch virtuell erlebbar: secova zeigt das gesamte Leistungspotenzial der EHS-Softwarelösung sam®

„Mitten drin statt nur dabei!“ – Dieser bekannte Werbeslogan fasst genau das zusammen, was Fachbesucher auf der diesjährigen A+A 2017 am Messestand von secova erleben durften. Denn mithilfe einer VR-Brille waren sie plötzlich „mitten drin“ in einem virtuellen Raum. Dort galt es, genau nach Anweisung ihr richtiges Verhalten in gefährlicher Umgebung zu trainieren. Nur das korrekte Einhalten der Vorgabe und Reihenfolge führt dabei zum Erfolg, Fehlverhalten hingegen verursacht schnell Brand oder Explosion.

Eine Gefahrensituation virtuell erleben und meistern: Mit der VR-Anwendung von secova sind Anwender „mitten drin“ in ihrer Unterweisung.

Doch nicht nur diese bereits konkret umgesetzte sam® – VR-Anwendung sorgte beim Messestand von secova für hohen Andrang – schon die ersten beiden Messetage bescherten einen neuen Besucherrekord. Zahlreiche Interessenten ließen sich direkt vor Ort demonstrieren, wie sie ihre unterschiedlichen Aufgaben mithilfe der EHS-Software sam® leichter meistern können. Für das gesamte Arbeitsschutz-Management bietet sam® mit seiner modulübergreifenden Plattform vielfältige, je nach Bedarf miteinander kombinierbare Lösungen an. Neben der durchdachten Funktionalität überzeugte die vielen Interessenten besonders die einfache Bedienbarkeit des Dokumentationssystems.    

Immer mehr Unternehmen setzen zur Wahrnehmung ihrer vielfältigen Aufgaben und Pflichten auf die Unterstützung durch ein elektronisches Arbeitsschutz-Managementsystem. Diese sich weiter verstärkende Entwicklung war auch auf der weltweit größten Fachmesse für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit in Düsseldorf klar erkennbar. Auf elektronischem Wege Mitarbeiter unterweisen und die jeweiligen Gefährdungsbeurteilungen individuell zuteilen zu können, ist eine große Erleichterung. Und verbessert zudem nachweislich die Rechtssicherheit von Unternehmen. Denn alles ist dokumentiert, eine Übersicht läßt sich jederzeit tagesaktuell und mit wenigen Mausklicks erstellen.

secova mit neuem Messestand auf der A+A 2017

Offen, freundlich und mit zahlreichen Infospots für Gespräche und Präsentationen: Der neue Messestand von secova auf der A+A 2017.

Die vielen Vorzüge, aber auch neusten Entwicklungen und Anwendungsmöglichkeiten rund um sam® konnten die Messebesucher live vor Ort erleben. Dafür standen während der vier Messetage zahlreiche secova-Mitarbeiter auf dem komplett neuen Messestand mit seinen zwölf Infospots zur Verfügung. Dort erfuhren die Interessenten, wie das Lösungssystem mit seinen Modulen etwa zur elektronischen Unterweisung, Gefährdungsbeurteilung, Gefahrstoff- oder Fremdfirmenmanagement, ArbMed, Prüf- und Verbandbuch ihren Arbeitsalltag erleichtern kann. Vielfach wurde für die durchdachte Mischung aus Leistungsumfang, Funktionalität und Bedienbarkeit erneut die sam® Führungsrolle am Markt der EHS-Systeme bestätigt.

Zunehmende Bedeutung mobiler Anwendungen

Zunehmend an Bedeutung gewinnen aber auch Lösungen, die wichtige Informationen direkt vor Ort – etwa in der Produktionshalle oder in gefährlicher Umgebung – zur Verfügung stellen. Der sam®-EHS-Manager als „echte“ App (im Gegensatz zu reinen Web-Apps) verwandelt dafür Smartphones und Tabletts in mobile Empfangsstationen. Über QR-Codes oder iBeacons als „Sender“ können alle relevanten, objekt- oder raumbezogenen Infos und Daten so direkt auf die portablen Endgeräte gelangen. Ob Prüfungen, Begehungen, mobile Unterweisungen oder Gefährdungsbeurteilungen – die Nutzungsmöglichkeiten sind vielfältig. Es stehen bereits einige konkrete Funktionen zur Verfügung, secova wird die Anwendungsvielfalt parallel für Apple- und Android-Geräte kontinuierlich weiter ausbauen.

Weiter ausgebaut wurde auch das Angebot an „echten“ VR-Anwendungen – im Gegensatz zu rudimentären Lösungsansätzen mit 360Grad-Fotos und eingeblendeten Unterweisungsfolien. Der entscheidende Vorteil einer virtuellen Lösung ist dabei, dass wahre Gegebenheiten am Arbeitsplatz nicht nur abgebildet sind. Vielmehr wird der simulierte Raum (Arbeitsplatz) selbst live erlebbar. Ein enormer Vorteil für  Mitarbeiter und VR-Nutzer, da praktisch sowie arbeits- und tätigkeitsbezogen zahlreiche Situationen live erlebbar simuliert werden können. Messebesucher, die einen Versuch mit unserem neuen sam® VR System gestartet haben, waren beeindruckt und begeistert zugleich.

Die „große“ A+A in Düsseldorf ist weltweit die bedeutendste Messe für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, sie findet alle zwei Jahre jeweils im Herbst statt. Der nächste Messetermin ist vom 05. bis 08. November 2019.