Tag Archives: Unterweisungssystem

secova ist Top-Innovator 2019

Top-Innovator 2019 – so darf sich secova auch in diesem Jahr wieder nennen. Bereits zum dritten Mal hat das Münsterländer Softwareunternehmen – Anbieter des EHS-Lösungssystems sam® – jetzt diese Auszeichnung erhalten. Damit gelang erneut der Sprung unter die Besten beim Innovationswettbewerb TOP 100, der anhand einer wissenschaftlichen Systematik das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen bewertete. Bei der Preisverleihung in der Frankfurter Jahrhunderthalle nahm das secova-Team nun die Auszeichnung aus den Händen von Mentor Ranga Yogeshwar entgegen.

Top-Innovator 2019 – diese Auszeichnung überreichte Ranga Yogeshwar jetzt an das begeisterte Team von secova

In dem unabhängigen Auswahlverfahren unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Nikolaus Franke (Wirtschaftsuniversität Wien) konnte secova überzeugen. Mit sam® stehen Anwendern fundierte, praxisnahe Schulungen und Lösungen auf den Gebieten Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz zur Verfügung. Dazu zählen etwa elektronische Unterweisungen, Gefährdungsbeurteilungen, Gefahrstoffmanagement und Compliance.

secova punktet mit einfachem Bedienkonzept und VR-Lösung

Als Alleinstellungsmerkmal des TOP 100-Unternehmens nennt die Untersuchung das einfache Bedienkonzept in Kombination mit neuesten E-Learning-Methoden. Die Studie hebt den Einbezug der Virtual-Reality-Welt hervor: „Mit dem Schulungstool sam®-VR gelingt secova erneut ein Innovationserfolg. Mittels einer Virtual-Reality-Brille taucht beispielsweise ein Industriearbeiter in einen künstlichen Raum ab. Dort machen ihn realitätsnahe Simulationen mit möglichen Gefahrensituationen im Betrieb vertraut. Er darf und soll hier Fehler begehen, weil er die Folgen unmittelbar sieht und sich so für ein sicheres Verhalten am Arbeitsplatz sensibilisiert.`Ein Laie wäre nach dieser Schulung zum Beispiel in der Lage, einen Parafin-Filterwechsel in einem petrochemischen Betrieb durchzuführen´, sagt Geschäftsführer Jörg Klaas.“

Bereits zum dritten Mal hat secova nun den Titel „Top-Innovator“ erhalten

Das sam®-VR Modul versteht sich als ideale Ergänzung und Begleitung für das Unterweisungssystem. Hier hob die Untersuchung hervor, dass bereits über 300 Unterweisungsthemen und mehr als 100 englischsprachige Inhalte im sam®-System hinterlegt sind. Besonders erwähnt wird auch das Helpcenter, in dem Anwender Antworten auf ihre Fragen eigenständig recherchieren können. Falls sie dort nicht fündig werden, gelangt ihr Anliegen über ein ausgeklügeltes Ticketsystem bis zum jeweiligen Themenspezialisten von secova.

Innovativ und „anders“

Darüber hinaus zeigt sich secova in vielen weiteren Bereichen als ein innovatives Unternehmen „der etwas anderen Art“. So hat sich sam® schrittweise zu einer zentralen Plattform für unterschiedlichste Anforderungen im EHS-Bereich entwickelt. Die einzelnen Funktionsmodule lassen sich je nach Bedarf zu einer den Unternehmensanforderungen entsprechenden ganzheitlichen Lösung kombinieren. Auch für den mobilen Einsatz direkt vor Ort gibt es mit dem sam® EHS-Manager (App) das passende Tool für Smartphone und Tablet. Alles greift perfekt ineinander, sämtliche Informationen werden zentral abgelegt und stehen in Echtzeit zur Verfügung. Trotz stetig zunehmender Funktionsvielfalt und permanenter Verfeinerungen bleibt eins konstant: Die leichte Bedienbarkeit, so einfach wie bei einem Bankautomat.

Auch die Arbeitsweise im Unternehmen selbst ist besonders. So legen sämtliche Mitarbeiter im jährlichen Strategie-Meeting die Ziele und Ausrichtung gemeinsam fest. Bewerber für eine offene Position stellen sich im letzten Schritt per Selbstpräsentation dem secova-Team vor, das dann gemeinschaftlich entscheidet. Wichtig sind bei secova neben technisch und ergonomisch top ausgestatteten Arbeitsplätzen auch allgemein ein gesundes, aktives Arbeitsumfeld. Dazu zählen verschiedene Bewegungstools (Wackelhocker, Trampolin, Balancebrett etc.), frisches Obst und „reines Wasser“ (Osmose-Filteranlage) sowie 14-tägig ein gemeinsames gesundes Mittagessen. Neben gelegentlichen gemeinsamen Aktivitäten gibt es einmal jährlich ein Jahrestreffen, zu dem auch die Partner mitfahren dürfen.

Das secova-Team – hier beim Kundenworkshop 2019 in Berlin

Über die erneute Auszeichnung als Top-Innovator 2019 freut sich das gesamte secova-Team sehr. Auch weiterhin fördert das Unternehmen Innovationen und lässt sie in die Weiterentwicklung und Verfeinerung von sam® einfließen. So erhalten alle Beschäftigte Freiräume, um eigene Ideen entwickeln, selbst bewerten und dann dem Team vorstellen zu können.


Mehmet Turan betreut Vertriebsgebiet Süd / Kempten

Mehmet Turan ist für secova als Vertriebler im Raum Allgäu, München und der Bodensee-Region aktiv

Mehmet Turan ist jetzt bei secova als Vertriebler für das Gebiet Süd / Kempten unterwegs. Vorrangig im Raum Allgäu, München und der Bodensee-Region berät und betreut er Anwender und Interessenten rund um die EHS-Software sam® und seine verschiedenen Funktionsmodule. Er bezeichnet Kommunikation als seine Stärke und geht gerne offen auf Menschen zu. Möglichst vielen von Ihnen möchte er nun zeigen, wie sie mit dem ganzheitlichen Lösungssystem sam® ihre zahlreichen Pflichten beim Arbeitsschutz leichter meistern.

Mehmet ist zielstrebig und fordert sich – beruflich wie privat – gerne heraus. So hat der studierte Wirtschaftsingenieur zwar einen eher technischen B.A.-Abschluss. Aber durch diverse Praktika entdeckte er früh seine Vorliebe für die Akquise und die Kundenbetreuung. „Zuhören können und dann mit bedarfsgerechten Lösungen überzeugen – das ist mein bevorzugter Weg,“ so der Allgäuer. Konsequenterweise sammelte er seine Berufserfahrungen bisher im Vertrieb und Verkauf. Nun freut er sich bei secova in seinem Regionalgebiet Süd / Kempten auf viele Kontakte und Gespräche.

Auch privat ist Mehmet Turan gesellig und gerne mit Familie und Freunden unterwegs. Er ist leidenschaftlicher Fitness-Sportler🏋🏻‍♂️ und Thai-Boxer🥊, geht gerne italienisch essen🍽 und ist modeinteressiert👔. Seinen Kopf „stärkt“ er durch das Lesen persönlichkeitsbildender Fachliteratur. „Schwach“ kann er hingegen bei Gummibärchen werden. Doch für sam® wird er immer mit ganzer Kraft aktiv sein.

Herzlich willkommen Mehmet im Team secova!

Übrigens: Das EHS System sam® erleichtert Unternehmen ihr Tagesgeschäft im Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit und sorgt dabei nachweislich für mehr Rechtssicherheit. Seine verschiedenen Funktionsmodule – ob Unterweisungssystem, Gefährdungsbeurteilung, Fremdfirmenmanagement etc. – sind je nach Bedarf miteinander kombinierbar und ergänzen sich perfekt zu einer ganzheitlichen Lösung. Über 1 Millionen Anwender haben sich davon inzwischen überzeugt. Die Bedienbarkeit des Systems selbst ist dabei so leicht wie bei einem Bankautomat.

Auch Darmstadt 98 setzt auf sam®

„Das Runde muss ins Eckige“ – diese Kernbotschaft des Fußballs kennen natürlich alle Zugehörigen beim Sportverein Darmstadt 98 e.V.. Die mehr oder weniger gelungene Umsetzung dieses Leitsatzes entscheidet auch bei den „Lilien“ über den sportlichen Erfolg. Doch dazu tragen nicht nur die Bemühungen der Kicker selbst an jedem Spieltag bei. Neben dem Trainer- und Betreuerstab gibt es noch eine Vielzahl weiterer Menschen, die durch ihre unterschiedlichen Tätigkeiten aktiv den Verein unterstützen.

Schießt zwar keine Tore, sorgt aber für verbesserte Arbeitssicherheit (nicht nur) bei den „Lilien“: Die Softwarelösung sam® von secova.

Auch diese Mitarbeiter müssen regelmäßig „trainiert“, d.h. geschult werden, um ihrer Arbeit optimal und sicher nachgehen zu können. Und dafür setzen die „Lilien“ nun auf die Unterstützung durch einen elektronischen „Coach“: Das Lösungssystem sam® des westfälischen Softwarespezialisten secova bietet zahlreiche Module – etwa für Unterweisungen, Gefährdungsbeurteilungen, Vorfall- oder Fremdfirmen-Management. Diese lassen sich je nach Bedarf individuell auswählen und zusammenstellen. Arbeitnehmer müssen laut Gesetz mindestens einmal jährlich zu allen für sie relevanten Themen geschult werden. Dies allein auf herkömmlichem Weg durchzuführen ist nicht nur sehr arbeits- und zeitaufwändig, sondern im Ergebnis oftmals auch nicht zufriedenstellend.

Die Null muss stehen – auf dem Platz und bei der Unfallvermeidung

„Die Null muss stehen!“ – diese Forderung machte einst den holländischen Erfolgstrainer Huub Stevens berühmt. Eine Vorgabe, die sich ebenfalls als Zielsetzung bei vielen Unternehmen in puncto Unfallvermeidung und Risikominimierung wiederfindet. Was auf dem Spielfeld selbst absoluten Top-Mannschaften nicht regelmäßig gelingt, ist in der Arbeitswelt mittlerweile zum Glück auch ohne großen Aufwand nahezu erreichbar. Je genauer Gefahrenpotential erkannt und erfasst wird, je besser den Mitarbeitern das für ihre Tätigkeiten und Arbeitsumgebungen relevante Wissen vermittelt werden kann, desto geringer ist das Vorfallrisiko. Umfassende, genau für den einzelnen Mitarbeiter passende Unterweisungen sind das beste Rezept, um mögliches Fehlverhalten zu vermeiden.

Doch wie lässt sich eine solche Wissensvermittlung tatsächlich und nachweislich erfolgreich erreichen? Hier greift die ausgeklügelte Wirksamkeitskontrolle von sam®: Sie überprüft innerhalb und am Ende der jeweiligen Schulung durch gezielte Fragen, ob die Mitarbeiter auch wirklich alle Inhalte verstanden haben. Da sich im möglichen Wiederholungsfall diese Kontrollfragen ändern, gelingt die richtige Beantwortung nur bei ausreichendem, korrektem Wissen.

Professionelles Lösungssystem sorgt auch bei Darmstadt 98 für optimal und umfassend informierte Mitarbeiter

Der Sportverein Darmstadt 98 setzt für seine Mitarbeiter daher nun ganz bewußt auf die Unterstützung durch das professionelle Lösungssystem sam®. Ob im administrativen Bereich oder rund um den Spiel- und Trainingsbetrieb – immer wieder gilt es, möglichst optimal und umfassend über die vielfältigen, immer wieder auch wechselnden Arbeitsschritte informiert zu sein. Denn: „Was zählt ist auf`m Platz“ – egal ob auf dem Spielfeld oder am Arbeitsplatz! Und da sam® aus verschiedenen, ideal miteinander zu kombinierenden Modulen besteht, können die „Lilien“ sich hier genau ihre „Wunschmannschaft“ Schritt für Schritt zusammenstellen.

Mit Fußballweisheiten und -taktiken ist es häufig wie bei Softwarelösungen: Es gibt zahlreiche – simple, aber auch sehr komplizierte. Viele helfen zumindest ein bisschen, manche auch etwas mehr. Doch was ist entscheidend für ihren Erfolg? Sie müssen leicht zu verstehehen und umzusetzen sein. Der „Kaiser Franz“ hat als Trainer seinen Mannen einst geraten „jetzt geht´s raus und spielt´s Fußball!“ Ungefähr diese Mentalität besitzt auch die EHS-Software sam®. Trotz umfangreicher und durchdachter Funktionalität ist ihre Anwendung ganz einfach – sie ist so leicht zu bedienen wie ein Geldautomat. Und das hat neben den „Lilien“ von Darmstadt 98 mittlerweile schon über 1.000.000 Nutzer überzeugt.

Stefan Holle neu im Vertrieb bei secova

Stefan Holle wird für secova im Vertrieb von der Zentrale Rheine aus aktiv.

Mit Stefan Holle stößt ein erfahrener Vertriebs-Experte zu secova. Für den Anbieter der EHS-Software sam® wird er die Zentrale in Rheine unterstützen. Besonders gern ist er im Außendienst direkt vor Ort tätig – er mag den unmittelbaren Kontakt und das persönliche Gespräch. Darum freut er sich darauf, ab jetzt die zahlreichen Interessenten von den vielen Vorteilen von sam® überzeugen zu dürfen.

Stefan liebt es, immer wieder verschiedene Menschen um sich zu haben. Schon als Schüler half er gerne beim Gärtner auf dem Wochenmarkt aus. Während seiner Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann wurde ihm dann klar: „Ich will in den Außendienst!“ Seit fast drei Jahrzehnten ist er mittlerweile mit Leib und Seele im Vertrieb aktiv, inklusive Abschluss als Handelsfachwirt IHK. Nach langjähriger Verkaufsleiter-Position spürte er den Wunsch, selbst wieder direkteren Kundenkontakt zu haben. Und genau das wird nun der Schwerpunkt seiner Tätigkeit bei secova sein.

Stefan Holle lebt mit seiner Frau in seinem Geburtsort Bevergern, einer Nachbargemeinde von Rheine am Fuße des Teutoburger Waldes. Er interessiert sich sehr für die Themen Wirtschaft und Börse, im Urlaub zieht es ihn bevorzugt entweder an den Strand oder in die Berge. Seine sportliche Leidenschaft gehören dem Skifahren und dem Tennis, dazu geht er auch mal gerne joggen. Die so gewonnene Energie nutzt er gerne, um genauso leidenschaftlich „seine“ Kunden aktiv rund um sam® zu betreuen. Stefan, willkommen an Bord im Team secova!

Übrigens: Das EHS System sam® erleichtert Unternehmen ihr Tagesgeschäft im Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit und sorgt dabei nachweislich für mehr Rechtssicherheit. Seine verschiedenen Funktionsmodule – ob Unterweisungssystem, Gefährdungsbeurteilung, Fremdfirmenmanagement etc. – sind je nach Bedarf miteinander kombinierbar und ergänzen sich perfekt. Über 1 Millionen Anwender haben sich davon inzwischen überzeugt. Die Bedienbarkeit des Systems selbst ist dabei so leicht wie bei einem Bankautomat.