Tag Archives: TÜv-zertifizierung

Johannes Türk-König wird Vertriebsleiter bei secova

„Kompetent und kundennah“ – so lautet das Motto von Johannes Türk-König, den secova nun zum Vertriebsleiter ernennt

Johannes Türk-König übernimmt ab sofort die Leitung des Vertriebs bei secova, dem Anbieter der Softwarelösung sam® für professionelles EHS-Management. In der Metropolregion Nürnberg beheimatet, ist Johannes seit 2012 mit an Bord in unserem „Team secova„. Von seinem Standort aus konnte er vertrieblich bereits tolle Erfolge feiern, zahlreiche Erfahrungen sammeln und so den Süden „sam-ifizieren“ 😉.

Ganz wichtig für unseren Vertriebsleiter ist eine gelebte Nähe zum Kunden – einhergehend mit Kompetenz in Beratung und Betreuung. Besonders dieses Verständnis möchte er nun in seiner neuen Aufgabe an die gesamte Vertriebsmannschaft weitergeben: „Der Vertrieb bei secova ist für mich weit mehr als nur verkaufen. Unser Job ist es, Unternehmen bestmöglich dabei zu unterstützen, ihre vielfältigen Aufgaben in den Bereichen Arbeitsschutz und Compliance leichter zu meistern. Das gelingt uns am besten, wenn wir genau zuhören, und dann gezielt auf die jeweiligen Bedürfnisse unserer Kunden eingehen. Mit Hilfe unserer zahlreichen Funktionsmodule in sam® finden wir in der Regel sehr schnell die passende Lösung.“

Bei secova sind Vertriebler Kundenberater und -betreuer

Entscheiden sich Kunden schließlich für das EHS-Softwaresystem sam®, dann wird nach Johannes Verständnis aus den secova-Vertrieblern deren Berater und Betreuer. Von der Systemeinführung über gewünschte (Online-) Schulungen, erweiterte Anwendungsmöglichkeiten und ergänzende Module – sie stehen immer als erste Ansprechpartner bereit. Da Service bei uns groß geschrieben wird, leistet hier das Serviceteam (mit professionellem Ticketsystem, Helpcenter, Live-Chat oder telefonisch) entsprechenden Support. Doch für jede Anfrage und alle Anliegen sind primär die jeweiligen Vertriebsrepräsentanten in Ihren Gebieten direkt vor Ort verantwortlich.

Nicht nur mit unserem „runderneuerten sam®“ treiben wir von secova unseren kontinuierlichen Verbesserungsprozess weiter voran. Regelmäßig fließen zahlreiche Ergänzungen, Optimierungen und Verfeinerungen per Updates in das Lösungssystem. Dazu zählt auch der Einsatz neuster Techniken wie beim immer vielfältiger werdenden sam®-VR für virtuelle Schulungen. Auch von außen lassen wir uns gelegentlich „auf die Finger schauen“. So hat der TÜV-Thüringen unsere Gefährdungsbeurteilung in einem umfangreichen Audit überprüft und den GBU-Prozess als vollumfänglich normkonform zertifiziert.

Dieses in Modulen und Funktionstiefen stetig gewachsene und erweiterte Produkt-Portfolio bedarf nun auch auf Vertriebsebene einer internen Fort- und Weiterbildung. Hier möchte unser Vertriebsleiter dafür sorgen, unser hohes Betreuungsniveau auch bei anhaltendem Wachstum in der Qualität bestmöglich sicherzustellen. Johannes, weiterhin viel Erfolg und Freude bei Deinen zahlreichen Aufgaben!

TÜV-Zertifizierung: Normkonform und sicher mit der sam®-Gefährdungsbeurteilung

Das Zertifikat des TÜV-Thüringen bescheinigt es: Die Gefährdungsbeurteilung mit sam® ist normkonform und sicher!

Der TÜV Thüringen hat in einem Zertifizierungsverfahren die Prozessqualität und Normkonformität der sam®-Gefährdungsbeurteilung (GBU) von secova untersucht. Dabei konnte er das Auditziel – die „Wirksamkeit des Prozesses zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen“ – feststellen und daher im Anschluß die erfolgreiche TÜV-Zertifizierung bescheinigen. „Das überprüfte Managementsystem,“ so der TÜV zusammenfassend, „wird entsprechend der zugrunde liegenden Normenforderungen als vollständig wirksam bewertet.“

Wie läuft der Entwicklungsprozess bei dem sam®-Funktionsmodul „Gefährdungsbeurteilung“ genau ab? Habe ich mit dieser elektronischen Lösung ein geeignetes Werkzeug in der Hand für eine allen gesetzlichen Forderungen entsprechende, normkonforme GBU-Erstellung? – So lauten die Kernfragen, denen die TÜV-Prüfer bei ihrer Untersuchung nachgegangen sind. Das Ergebnis des Audits: Die sam®-GBU hat die TÜV-Zertifizierung ohne jeglichen Mangel absolviert!

Die Überprüfung der einzelnen Schritte und Abläufe hat keinerlei Abweichungen (weder kritische noch nicht-kritische) ergeben. Dafür heben die Auditoren gleich mehrere positive Aspekte hervor. Dazu zählen ein „hoher Reifegrad des gewachsenen Managementsystems“und die „beispielhafte Arbeitsumgebung und Organisationsstrukturen“. Gelobt werden auch die „vollständig digitalisierten, papierlosen Prozessabläufe“ und dass der „Kernprozess Entwicklung basierend auf professionellem Projektmanagement“ abläuft.

Was ist der Anlass für die TÜV-Zertifizierung der GBU und was bedeutet sie für sam®-Nutzer? Im Rahmen seines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses aktualisiert und erweitert secova regelmäßig sein modulares EHS-Lösungssystem sam®. Auch die sam®-GBU (wie alle weiteren sam®-Funktionsmodule) ist ja kein fertiges Produkt, sondern ein in der Entwicklung fortlaufender Prozess. Dieser Prozess liefert als Ergebnis dann in Intervallen entsprechende Anpassungen der einzelnen Module – die dann in die regelmäßigen sam®-Updates einfließen.

sam®-GBU integriert gesetzliche Grundlagen

Gegenwärtig rollt secova „das neue sam®“ aus mit frischem, noch übersichtlicherem Design, weiter optimierten Funktionen und allerneuster Software-Architektur. Die „neue“ sam®-GBU enthält dann zwei weitere Hauptfeatures: So integriert secova nun die gesetzlichen Grundlagen verschiedener Aspekte der Gefährdungsbeurteilung in das GBU-Modul – als PDF oder Direkt-Verlinkung zur Quelle. Dazu zählen die

  • Leitlinie Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation
  • Leitlinie zur Betriebssicherheitsverordnung LV35
  • Busgeldkatalog zur Betriebssicherheitsverordnung LV 62

Die ausgelieferten Normen, Verordnungen, etc. werden zudem bei relevanten Änderungen aktualisiert. Der GBU-Admin kann dann entscheiden, ob die Änderungen für seinen Betrieb übernommen und neu betrachtet werden müssen.
Diese Features ziehen diverse kleine Verbesserungen mit sich. Dazu zählen:

  • Vererbung von Vorlagen an Arbeitsmitteln
  • Schreibschutz für Gefährdungsfaktoren
  • Managementtool zur Verwaltung aktueller und vergangener Revisionen von Gefährdungsfaktoren

Vor dem Hintergrund dieser umfangreichen Erweiterungen lies sich secova nun vom TÜV Thüringen prüfen und abschließend bescheinigen: Der Prozess, den ein Kunde bei der Erstellung einer GBU mit sam* verfolgt, bedient die gesetzlichen Anforderungen an eine GBU. Für die TÜV-Zertifizierung untersucht wurden Entwicklungsplanung und Prozessablauf, die einzelnen Prozessphasen (etwa Überprüfungen und Freigabeschritte), die Kommunikationsstruktur sowie die Dokumentation.