Tag Archives: Secova-aktivmonat

Im secova-Aktivmonat zählt jeder Kilometer

Ob laufend oder mit dem Rad: Im secova-Aktivmonat haben die Mitarbeiter zahlreiche Kilometer für einen guten Zweck gesammelt. Darüber freut sich auch Sammy…

Manche Menschen sammeln Briefmarken, Fußballbilder oder gar Pokemons. Die Mitarbeiter von secova haben nun etwas ganz anderes gesammelt – Kilometer! Der Anbieter des EHS-Softwaresystems sam® hat den Wonnemonat Mai abermals zum „secova-Aktivmonat“ erklärt. Und verfolgt damit gleich zwei Ziele: Die eigenen Beschäftigten zu körperlichen Aktivitäten zu animieren und dabei sowohl sich selbst als auch anderen etwas Gutes zu tun. Denn alle erlaufenen, erwanderten oder erradelten Kilometer werden gezählt, 1:1(Rad 5:1) in Euros umgerechnet und für einen guten Zweck gespendet.

Am secova-Aktivmonat beteiligten sich 2019 27 Kolleginnen und Kollegen. Sie absolvierten fast 1.600 Kilometer zu Fuß und über 1.050 Kilometer mit dem Rad – das ergibt insgesamt einen Spendenbeitrag von gut 1.800 Euro. Mit der Summe soll ein Projekt der Heiligenwegschule in Osnabrück unterstützt werden. Diese hat sich auf unterschiedlichen Wegen besonders die Förderung sozial Benachteiligter auf die Fahne geschrieben.

secova fördert aktive Bewegung und möchte gesunder Arbeitgeber sein

Aktive Bewegung ist der ideale körperliche Ausgleich für die mehrheitlich sitzend ausgeübten „Kopfarbeits“-Tätigkeiten im secova-Arbeitsalltag. Sie wirkt positiv gegen durch Fehlhaltung oder einseitige Belastung hervorgerufene gesundheitliche Beschwerden und steigert zudem das eigene Wohlbefinden. Auch unabhängig vom Aktivmonat bietet secova daher seinen Beschäftigten zahlreiche Bewegungsmöglichkeiten sogar direkt am Arbeitsplatz. Sitzbälle, Wackelhocker und Balancebretter, ein Trampolin oder ein unter-Tisch-Ergometer seien hier als Beispiele genannt und werden rege genutzt.

Darüber hinaus achtet secova sehr darauf, neben technisch topaktuellen auch ergonomisch ideal gestaltete Arbeitsplätze bereitzustellen. Mit einer Umkehr-Osmose-Anlage für wirklich klares Wasser, der wöchentlich gelieferten Auswahl an Bio-Obst und dem 14-tägigen gemeinsamen veganen Mittagessen werden zusätzlich das innere Wohlbefinden unterstützt. All dies sind Schritte, mit denen der Anbieter der technologisch führenden und besonders leicht zu bedienenden EHS-Softwarelösung sam® auch zum „gesündesten Unternehmen“ für die eigenen Mitarbeiter werden möchte. Und die honorieren nicht nur diese Bestrebungen ihres Unternehmens, wie die zahlreichen Auszeichnungen etwa beim Arbeitgeber-Bewertungsportal kununu oder als TOP-Arbeitgeber belegen.