Tag Archives: Sam®-app

Gruppenschulung mit der sam®-App

Auch eine Gruppenschulung für Gabelstaplerfahrer lässt sich nun mithilfe der sam®-App direkt vor Ort durchführen und protokollieren

Eine Gruppenschulung mobil direkt vor Ort durchführen und protokollieren – das gelingt jetzt ganz einfach mit dem sam® EHS-Manager. Diese App ist Bestandteil des ganzheitlichen Softwaresystems sam® für das professionelle EHS-Management und ermöglicht die Nutzung auf Smartphones oder Tablets. Die neue App-Funktion ist eine effiziente, einfache Hilfe, um neben persönlicher Schulungen nun auch eine Gruppenschulung überall mobil abzuhalten und direkt zu dokumentieren.

Gruppenschulungen eignen sich immer dann, wenn bestimmte Vorgänge, Arbeitsabläufe oder Umgebungs- bzw. Materialeigenschaften gleich für mehrere Beschäftigte gelten. Auch Neuerungen oder Änderungen – ob beispielsweise bei Gefahrstoffen oder aktuell Verhaltensregeln zur Minimierung von Infektionsrisiken – lassen sich damit gleichzeitig an mehrere Personen vermitteln. Besonders anschaulich gelingt eine solche Schulung mit der Unterstützung unseres elektronischen EHS-Lösungssystems sam® – bei gleichzeitig verbesserter Aufmerksamkeit.

Bisher war dazu allerdings meist ein geeigneter Schulungsraum oder zumindest eine Rechnerstation erforderlich. Beides befindet sich in der Regel nicht in unmittelbarer Nähe zum in der Schulung behandelten Objekt oder Ort. Genau das ist aber nun möglich mit der neuen App-Funktion für den sam® EHS-Manager. Softwareunterstützte Gruppenschulungen können nun praktisch an jedem gewünschten Ort stattfinden, zum Beispiel genau dort, wo das jeweilige Thema auch tatsächlich relevant ist.

App liefert Informationen für den mobilen Einsatz direkt vor Ort

Ob auf dem Smartphone oder Tablet – die App stellt die gewünschten Informationen allen Schulungsteilnehmern nun auch mobil zur Verfügung. Zeitpunkt, Dozent, Personenauswahl sind frei wählbar, ebenso die Inhalte der Schulung. Dabei ist nicht nur der Zugriff auf das unternehmensweite System möglich. Jede Schulung lässt sich nach erfolgreicher Durchführung auch gleich für die Dokumentation in sam® per App protokollieren. Auf Wunsch können sich Vorgesetzte nach durchgeführter Gruppenschulung von allen Geschulten eine entsprechende Bestätigung einholen.

Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit immer „in der Hosentasche“ dabei zu haben, das ist der große Vorteil der sam® EHS-Manager App von secova. Mit diesem elektronischen Assistenten können Anwender jederzeit und überall Situationen erfassen und gegebenenfalls direkt entsprechende Maßnahmen einleiten. Eine Mitarbeiterin benötigt eine Schulung an einer Maschine? Die Prüfung des Feuerlöschers in Halle 13 ist fällig? Ein vorstehender Behälter hätte beinahe einen Gabelstapler-Unfall verursacht? – Es gibt zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für die App im Arbeitsalltag!

Mit sam® fit für die „neue Normalität“

Bestens vorbereitet für die „neue Normalität“ – mit den passenden sam®-Schulungsthemen zu den neuen Arbeitsschutz Standards. Ob am PC oder gar mobil vor Ort per App, alle Beschäftigten erhalten so jederzeit alles für sie Wichtige und Wissenswerte.

Wie wird unsere „neue Normalität“ aussehen? Was könnte dauerhaft dazu beitragen, die Sicherheit der Menschen im täglichen Miteinander zu verbessern? Welche Wege können wir schon jetzt aktiv einschlagen, um bereits während und nach der schrittweisen Aufhebung der Beschränkungen optimal vorbereitet zu sein? Und was würde helfen, um im „Fall der Fälle“ schneller, kontrollierter und gezielter sowie „angemessen“ reagieren zu können?

Auch wir bei secova beschäftigen uns mit diesen Fragen intensiv. Einige Lösungsansätze und Ideen haben wir aktuell bereits ins Rollen gebracht, dabei können wir auf zum Teil schon bestehende Anwendungen zugreifen. Hinzukommen werden hier zusätzlich allerneuste Entwicklungen und Technologien, die entscheidende Vorteile bieten dürften. Doch auch jetzt schon bietet unsere EHS-Softwarelösung sam® die Möglichkeit, Mitarbeiter mit zahlreichen bereits im System hinterlegten oder eigenen Themen für den „Neustart“ zu schulen.

Um Beschränkungen weiter schrittweise aufzuheben und so kontrolliert zur neuen Normalität überzugehen, ist auch die Einführung einer sogenannten „Corona-App“ vorgesehen. Damit könnte sich im Falle einer Infektion zurückverfolgen lassen, mit welchen anderen Personen der/die Infizierte in unmittelbarem Kontakt war. Dieses „Tracking“ via Bluetooth würde dann anonymisiert die potentiell Gefährdeten entsprechend warnen. Das Ziel: Die schleichende, meist unbemerkte Virenübertragung so besser einzudämmen.

Was muss ich hier genau beachten? Wichtige standort- oder tätigkeitsbezogene Informationen erhalten Beschäftigte mit der sam® EHS-Manager App direkt vor Ort auf ihren Mobilgeräten.

Technisch klingt das für uns bei secova durchaus bekannt: Die dafür dann genutzte App dürfte hier ziemlich nah dran sein an den bisher schon objektbezogen eingesetzten Dingen unseres sam® EHS-Managers. Diese vielseitige App ist für den mobilen Einsatz gedacht, mit der Nutzer auch standort- oder tätigkeitsbezogen wichtige Informationen empfangen können.

Sicherheitsrelevante Informationen direkt vor Ort

Ein Beispiel zum aktuellen Thema „Infektionsschutz“: Nutzer von sanitären Räumlichkeiten können direkt vor Ort eine Kurzschulung über „richtiges Händewaschen“ erhalten. Dies geschieht entweder über das Einscannen eines QR-Codes oder automatisch über ein ebenfalls an passender Stelle platziertes iBeacon. Dieser „Signalgeber“ sendet seine Informationen ab einer gewissen Nähe unmittelbar auf das Mobilgerät der jeweiligen Person.

„Richtig Hände waschen“, diese kurze Infektionsschutz-Schulung können sam®-Nutzer auch vor Ort erhalten – per Scan (oder iBeacon) direkt auf ihr Mobilgerät.

Diese Technik kann im gesamten Betrieb zum Einsatz kommen, etwa an Maschinenstandorten oder in der Nähe von Gefahrstoffen. Beschäftigte bekommen dann unmittelbar vor Ort etwa Warnmeldungen über potentielle Gefährdungen, Betriebsanweisungen oder Kurzschulungen für korrekte, sichere Handhabung und Arbeitsausführung. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig – alles Wichtige kann damit stets dort zur Verfügung stehen, wo es tatsächlich gebraucht wird.

Zur Vorbeugung, aber auch für den „Fall der Fälle“ besteht außerdem bereits direkt die Verbindung zu anderen im Einsatz befindlichen Funktionsmodulen (Unterweisung, Gefährdungsbeurteilung oder Vorfallmanagement…). Aus denen lassen sich entsprechend erforderliche Maßnahmen sofort einleiten – einer der großen Vorteile einer ganzheitlichen Systemlösung. So optimieren Unternehmen nicht nur grundsätzlich ihr Arbeitsschutzmanagement. Sie wären dann auch für einen eventuellen Krisenfall, etwa bei einer (hoffentlich ausbleibenden) zweiten oder gar dritten Pandemiewelle, besser aufgestellt.

Es geht nun schrittweise heraus aus den Beschränkungen und hinein in die „neue Normalität“, wie auch immer sie aussehen mag. Die neuen und sich auch ändernden Prozesse ohne große Produktivitätsverluste zu verwalten und aktiv mitzugestalten – auf diesem Weg möchten wir von secova Unternehmen und Organisationen tatkräftig unterstützen. Mit unserer ganzheitlichen Softwarelösung sam® für professionelles EHS-Management steht dafür bereits ein vielfältig nutzbares Werkzeug zur Verfügung. Und wir arbeiten täglich daran, neue Ideen und weitere Anwendungsmöglichkeiten zu entwickeln – für noch mehr Wissen, Effektivität und Sicherheit am Arbeitsplatz. Sie möchten mehr erfahren?…