Tag Archives: 3d-modellierung

Irene Moor denkt dreidimensional

Realitätsnahe Unterweisungen in 3D zu modellieren – das ist die Spezialität von Irene Moor

Wie können Schulungen noch einprägsamer, motivierender und – ja auch – unterhaltsamer werden? Darüber machen wir uns bei secova jeden Tag Gedanken. Und setzen dem „grau ist alle Theorie“ gerne die bunte Welt digitaler Anwendungsmöglichkeiten von 3D bis Virtual Reality entgegen. Mit praxisnahen, selbst gesteuerten Unterweisungen „wie in echt“ gelangen so manche Themen noch wirksamer ins Gedächtnis. Dafür benötigt man kreative Köpfe – so wie Irene Moor, die für sam® nun 3D-Modellierungen entwickelt.

Irene wusste schon sehr früh, dass 3D-Modeling „ihr Ding“ ist. Die gelernte gestaltungstechnische Assistentin fand „die 3D Gaming-Welten schon immer cool“. Trotz Faszination für die Spielewelt suchte sie beruflich nach „der richtigen Mischung aus programmieren und kreativ sein dürfen!“ Auf der Suche nach einem Praktikum für 3D-Modeling kam Irene während ihres Medieninformatik-Studiums zu secova und schrieb dort dann auch ihre Bachelor-Arbeit. Inzwischen kreiert sie plastische, sehr realitätsnahe 3D-Schulungen und möchte dabei kontinuierlich besser werden im Bereich Animation: „Für mich hat sehr schnell alles gepasst hier bei secova!“

Auch in ihrer Freizeit ist Irene gestalterisch sehr kreativ – sie zeichnet (digital + Papier) und näht viel, restauriert Möbel und fotografiert gerne. Früher hat sie HipHop getanzt, jetzt ist mehr das Fitness-Training ihr körperlicher Ausgleich. Und wenn Sie nicht gerade etwas Aktives oder Kreatives macht, verbringt sie einfach gerne Zeit mit ihrer Katze. Danach ist der Kopf wieder frei für ihre komplexen Modellierungen sehr realitätsnaher, künstlicher Welten für 3D-Unterweisungen „wie in echt“.

Herzlich willkommen, Irene, im Team secova!

Übrigens: Mit sam® stellt secova seinen Nutzern eine ganzheitliche EHS-Softwarelösung zur Verfügung. Das browserbasierte System bietet dazu zahlreiche durchdachte Funktionsmodule an, die sich je nach Bedarf ideal miteinander kombinieren lassen. Dazu zählen neben dem EHS-Basissystem für elektronische Unterweisungen auch die Gefährdungsbeurteilung sowie Fremdfirmen-, Gefahrstoff-, Gesundheits-, Ideen-, Instandhaltung-, Umfrage- und Vorfallmanagement. Mit dem sam® EHS-Manager steht zudem eine „echte“ App für den mobilen Einsatz bereit. Und die neuen 3D- und Virtual Reality-Schulungen zeigen bereits deutlich, wie durch wirklichkeitsentsprechende Simulation der Arbeitsschutz auf eine nächsthöhere Ebene gebracht werden kann. Das möchten Sie persönlich näher kennenlernen? Dann kontaktieren Sie uns hier direkt!